cms

ÜbersichtZurückZurückWeiterWeiter  

 
Bild

Facebook, Twitter, Instagram & Co.

 
 

Werbung bei Facebook & Co. nutzlos?

Eine Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Gallup untersuchte die Auswirkung sozialer Medien auf das Konsumverhalten der Nutzer. Dabei gaben 62% der befragten US-Amerikaner an, sich von Facebook & Co. im Konsumverhalten nicht beeinflussen zu lassen. "Dabei setzen viele Unternehmen auf umfangreiche Marketing-Kampagnen in den sozialen Medien", heißt es bei Gallup.

Ein Drittel der Anwender lässt bei Kaufentscheidungen "einen gewissen Einfluss" zu. Nur fünf Prozent der Befragten geben an, Kaufentscheidungen von Werbung bei Facebook, Google+, LinkedIn oder Twitter abhängig zu machen.

 

Überraschende Erkenntnis: Selbst die jüngere Generation (nach 1980 geboren), für Marketing-Strategen die Schlüssel-Generation in sozialen Netzen, reagiert auf Social Media weniger als erwartet. Dennoch gehörten die meisten Personen, die angaben, sich beeinflussen zu lassen, dieser Gruppe an. Je älter die Nutzer sind, desto weniger Einfluss nimmt die Werbung.

 

Für die Meisten Anwender (94 Prozent) steht der private Nutzen der sozialen Medien im Vordergrund. Sie wollen einfach nur mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben.

 

US-Firmen haben lt. Gallup im Jahr 2013 5,1 Milliarden US-Dollar in Social-Media-Werbung investiert. Der Nutzen für die Unternehmen ist fraglich. Dabei können se bei den Mitgliedern sozialer Medien durchaus punkten - mit einem persönlichen Dialog und einer serviceorientierten Strategie. Die einfache Schaltung von Werbung ist dagegen wenig erfolgversprechend.

 

Quelle: Americans Say Social Media Have Little Sway on Purchases

09. August 2014

 

ÜbersichtZurückZurückWeiterWeiter  

 
 
 
 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information OK 

Benutzer:

Besucher

AbmeldenAbmelden

 
 
 
nach oben

x

FORM

---

+++

x